Gongle. Soziales und Theatralisches Experiment über Fußball

13.7.14

Die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien läuft bereits rund, die verschiedensten Nationen spielen gegeneinander mit dem Ziel, den Pokal nach Hause zu holen. Doch nach welchen Regeln verläuft so ein Spiel? Welche Strategien, Verhandlungsmomente, welche Auseinandersetzungen finden auf dem Platz während einer Begegnung statt?
GONLEG Footbol Deutschland-Frankreich geht diesen Fragen in einem sozialem
Theaterprojekt nach und schafft einen experimentellen Ort, wo Theater und Politik aufeinandertreffen, wo gemeinsam verhandelt, gekämpft und gestritten und letztlich gefeiert wird. Am 13. Juli 2014 treffen sich 22 FußballerInnen, UnterstützerInnen und TheaterkünstlerInnen um 19 Uhr zum GONLEG Footbol Deutschland-Frankreich auf dem Spielfeld Bethanien und entwickeln in einer gemeinsamen Performance eine neue Art des Spiels, mit neuen Regeln und einer neuen Art zu debattieren. Die Mannschaften setzen sich aus SpielerInnen und TeilnehmerInne des Centre Français de Berlin, der FSGT, der Fédération Française de Freestyle Ball, Deportivo Latino, Hansa 07, Discover Football und Tatane, P14 – Volksbühne und GONGLE zusammen.