Chicks on Speed – Cultural Workship Now! Ausstellung – Performances – Workshops – Talks

10. 9. – 23. 10. 11

Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien und der Chicks on Speed gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.
Mit CULTURAL WORKSHIP NOW! präsentieren die CHICKS ON SPEED zum ersten Mal in Deutschland großflächig ihre Arbeit – von den Anfängen in den 90er Jahren bis zur Gegenwart. CHICKS ON SPEED sind Pionierinnen der interdisziplinären Künste: sie verwischen die Grenzen von Kunst, Mode, Musik, Technologie und Performances und bündeln diese Formen zu neuem Ganzen.
Der Kunstraum Kreuzberg wird zum Headquarter, zum Arbeits- und Begegnungsraum diverser Künstler, um die Weichen für die kulturelle Produktion der Zukunft zu stellen. Dabei steht neben der Ausstellung konkreter Objekte, Installationen und Video-Arbeiten auch die Präsentation und Produktion neuer Performances im Fokus.
Das CULTURAL WORKSHIP ist eine Kunst-Arche-Noah, die den Geist der Warhol´schen Factory atmet und den gemeinsamen Exzess-Prozess huldigt.
CHICKS ON SPEED sind das elektrisierende Zentrum für ihre Devise von ART, MUSIC, FASHION, ACTION! In den 15 Jahren seit der Gründung des Kollektives sind die intensiven Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern fester Bestandteil der künstlerischen Praxis der Gruppe. Diese fluktuierende Struktur bildet sich auch in der Ausstellung CULTURAL WORKSHIP NOW! ab: langfristige Wegbegleiterinnen wie A.L. Steiner, Kathi Glas, Douglas Gordon, Deborah Schamoni und Anat Ben-David sind ebenso vertreten wie temporäre Kooperationspartner beispielsweise Jeremy Scott und Karl Lagerfeld. Zum Kosmos der CHICKS ON SPEED gehören neben diesen alten Hasen auch Künstlerinnen wie Kroot Juurak, Vladimir Karaleev, Johnny Dogday, Christophe Coppins, Max Kibardin, Bifacco, Alex Posada and Hangar.org, Nadine Jessen, Juliana Solmsdorf, Sophie von Hellermann, Australian Tapestry Workshop, Boris Edelstein Modul8, Jasmina Machina, u.a.