Zum Artikel springen

mariannenplatz 2
10997 berlin
u-bahn kottbusser tor

tel.:030/90298-1455
fax.: 030/90298-1453
e-mail

öffnungszeiten:
täglich: 12 - 19 uhr
führung auf anfrage

eintritt frei
free admission

 


Aktuelle Termine

 

Ausstellung:

30. August bis 26. Oktober 2014
Eröffnung: Freitag 29.08.2014, 19 bis 21 Uhr

Hängen und Ordnen.
Eine Bestandsaufnahme der Kunstsammlung des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
– Work in Progress

Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien wird erstmals seit Jahren seine Kunstsammlung öffnen, sichten und öffentlich zugänglich machen. Die Ausstellung ist eine schrittweise Annäherung an die Arbeiten der Sammlung, die sowohl Ankäufe aus den Jahren 1949 bis 1988, Schenkungen und Nachlässe umfassen. Die Sammlung reicht von Werken der Sezessionskünstler Hans Baluschek und Erich Büttner zu Positionen migrantischer Künstler aus den 1980er Jahren.
Die Ausstellung ist prozessual angelegt und bietet die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die Sammlung zu werfen, Verbindungen zu knüpfen und verschiedene Ordnungen auszuprobieren. Sie ist zunächst eine Bestandaufnahme, öffnet aber den Raum für eine spätere systematische kuratorische, künstlerische oder kunsthistorische Betrachtung.
KünstlerInnen u.a.: Christl Alschtner, Ulrich Baehr, Hans Baluschek, Manfred Beelke, C. Breitbach, Carl Büttner, Erich Büttner, Rolf Curt, S. Danco,Walter Danne, Helmut Diekmann, Ilse Dress, Fritz Ebeling, Uwe Ehmke, Christa Eichler, Joachim Fechner, Richard Gohlke, Luise Grimm, Erhard Groß, Mehmet Güler, Sarah Haffner, Horst Heinen, W. Hermann, Roland Kraus, Lothar Lehmann, Rudi Lesser, Frank Lothar, Barbara Meyer, Clément Moreau (alias Carl Meffert), Curt Mühlenhaupt, Charlotte Pfeil, Rüdiger Preissler, Christian Röckenschüss, Peter Sauernheimer, Levi Scherer-Sellschopp, Klaus Schöning, Joachim Schmettau, Heinz Schmidt-Berdt, Hans Sünderhauf, Frank Suplie, Theodor Werner-Schröder, Peter Ursinus, Johannes Vennekamp, Klaus Vogelsang, Wolfgang Wölfer, Hanefi Yeter u.v.a.
Weitere Informationen...

Nächste Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien:

08. November 2014 bis 11. Januar 2015
Eröffnung: Freitag, den 07. November, ab 19 Uhr
Objects in a Room
Eine Ausstellung des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien konzipiert durch Zoë Claire Miller und Eli Skatvedt

Gegenstand dieser Ausstellung sind Gegenstände. Der Fokus liegt auf Arbeiten, die sich eher intuitiv begreifen lassen und sich vielmehr für eine Begegnung auf einer emotionalen Ebene eignen als auf einer theoretisch-konzeptuellen. Dennoch lassen sich verschiedene Theorien zur Rolle des Objekts an ihnen erproben, so etwa Frieds Theatralität der Objekte oder Heideggers Dinglichkeit. Singuläre Objekte werden gemeinsam mit Arbeiten präsentiert, die sich mit Objektkultur und -kult auseinandersetzen.
Die Räumlichkeiten des Kunstraum Kreuzbergs sind als Ausstellungsfläche unkonventionell – widerhallende Korridore, Nischen und Schlupfwinkel, Räume, die in weitere Flächen münden oder sich abrupt schließen, Spuren jahrzehntelanger Nutzung, Ad-hoc-Einbauten, Reparaturen und Verfall. Der Gros der ausstellenden Künstler/innen hat neue, wenn nicht ortsspezifische so doch ortssensible Arbeiten für diesen verwinkelten Ort geschaffen. Ein komplexes Objekt widersetzt sich grundsätzlich der einseitigen Betrachtung des für den Bildschirm optimierten Einzelbilds, erst in der Multiperspektivität, dem Drumherumlaufen lässt es sich wirklich erschließen. Dementsprechend bieten alle Ausstellungsräume in ihrer Summe die Möglichkeit eines Spaziergangs durch eine innere Landschaft, ohne Wegweiser oder sonstige Ausschilderungen. Die Ausstellung lädt den Betrachter ein, ein nichtlineares Narrativ eines zeitgenössischen Objektverständnisses nachzugehen, mithilfe einer Auswahl von Kunstwerken, die antithetische und doch komplementäre Verständnisse der Objekthaftigkeit in unterschiedlichsten Kontexten darstellen. Es werden Arbeiten von den hauptsächlich in Berlin arbeitenden Künstlern, Daniela Baldelli, Andreas Blank, Jessica Jackson Hutchins, Rachel De Joode, Antoanetta Marinov, Zoë Claire Miller, Marco Montiel-Soto, Pierre-Etienne Morelle, Jens Nippert, Aurora Passero, Sara Pfrommer, Katrin Rother, Thomas Schroeren, Eli Skatvedt und Lisa Tiemann gezeigt. Viele der Arbeiten werden speziell für die Ausstellung geschaffen.
Hier die Pressemitteilung zum herunterladen...

Weitere Ausstellung im Projektraum 1 :

– Zur Zeit keine Ausstellung des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien –

für aktuelle Infos siehe: www.kunstquartier-bethanien.de

 

Tokyo Wonder Site Residenz – Raum 139 1. OG. Bethanien

Zur Zeit kein Stipendiat

Ausstellung im Partnerschaftsraum:

– Zur Zeit keine Ausstellung –

Weitere Informationen/Aktuelles:

Newsletter:
Wenn Sie unser Newsletter bestellen möchten, schreiben Sie bitte eine Email mit dem Betreff "subscribe": bauer[at]kunstraumkreuzberg.de

Praktikum:
Interesse an einem studiumbegleitenden Praktikum im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien?
Der Kunstraum Kreuzberg bietet regelmäßig Praktika an. Voraussetzungen: Lust und Interesse Kunstausstellungen zu organisieren, bei der Öffentlichkeitsarbeit mitzuarbeiten, bei den Veranstaltungen mitzuwirken... Wir können leider kein Geld anbieten aber wichtige Erfahrungen und Kenntnisse, konkrete und spannende Einblicke in die Arbeit einer Kunstinstitution, Arbeit im Team, Verantwortung, Netzwerke, u.v.a. Das Praktikum dauert ca. 3 Monate und umfasst in der Regel 30 St./Woche, es sei denn es ist ein Pflichtpraktikum für die Ausbildung, das mehr Stunden beinhaltet.
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung an: bethanien[at]kunstraumkreuzberg.de

Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ist eine Kommunale Galerie des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg und erhält hierüber seine Grundfinanzierung.
Der Kunstraum ist Mitglied im Arbeitskreis der Kommunalen Galerien Berlin: www.kgberlin.net
Seit 2014 wird die Arbeit des Kunstraumes unterstützt aus Mitteln der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten: Ausstellungsfonds Kommunale Galerien

Weitere Hinweise über Ausstellungen in Berlin erhalten Sie unter:

Informationen zu den touristischen Angeboten in Friedrichshain-Kreuzberg erhalten Sie unter: www.tourismus-friedrichshain-kreuzberg.de

Informationen zu Angeboten in Kreuzberg und nützliche Adressen erhalten Sie unter: www.x-berg.info

Der Kunstraum Kreuzberg ist eine Einrichtung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg. Informationen zum Fachbereich Kultur und Geschichte des Bezirksamtes erhalten Sie unter: www.kulturamt-friedrichshain-kreuzberg.de

Der Kunstraum Kreuzberg ist im Bethanien geblieben! Das Bethanien heisst jetzt Kunstquartier Bethanien!
Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ist weiterhin gemeinsam mit der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg und der Druckwerkstatt des Kulturwerks des bbk-berlin Ankernutzer im Bethanien. Das Bethanien bleibt ein avanciertes Zentrum der künstlerischen Produktion und Präsentation. Lediglich die Künstlerhaus Bethanien GmbH ist Ende Juni 2010 mit ihrem Atelierprogramm aus dem Bethanien ausgezogen und hat einen neuen Standort in Kreuzberg bezogen:www.kuenstlerhausbethanien.de
Die freiwerdenden Flächen werden durch öffentliche künstlerische Einrichtungen und Institutionen genutzt. Der Kulturstandort Bethanien wird weiter ausgebaut! Seit dem 01. Juli 2010 heisst das Bethanien Kunstquartier Bethanien! Seit dem 1. September 2010 sind 17 KünstlerInnen aus dem Berliner Atelierprogramm eingezogen. Ab März 2011 sind die Theaterplattform und interdisziplinäre Projekträume eingezogen. Bereits seit Ende Mai 2010 hat das Café-Restaurant "3Schwestern" geöffnet...
Weitere Informationen: www.kunstquartier-bethanien.de

Einen ausführlichen Flyer zum Kunstquartier Bethanien können Sie hier auf Deutsch oder Englisch herunterladen.

Kulturelle Bildung:
Seit 1. Februar 2007 hat der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien im Rahmen der Offensive für kulturelle Bildung des Rates für die Künste Patenschaften mit zwei Berliner Schulen übernommen:
www.rat-fuer-die-kuenste.de
www.fichtelgebirge-gs.cidsnet.de und www.fippev.de
www.loewe.cidsnet.de