Zum Artikel springen

mariannenplatz 2
10997 berlin
u-bahn kottbusser tor

tel.:030/90298-1455
fax.: 030/90298-1453
e-mail

öffnungszeiten:
täglich: 12 - 19 uhr
führung auf anfrage

eintritt frei
free admission

 


Aktuelle Termine

 

Ausstellung:
UNTUNE
CTM 2015 Ausstellung

24. Januar 2015 bis 22. Februar 2015

Eröffnung: Freitag 23.01.2015, ab 19 Uhr mit Performances von Marco Donnarumma [IT] und Leslie García [MX]

Mit seiner jährlichen Ausstellung erforscht das CTM Festival die Möglichkeiten und Grenzen von Sound und Musik an ihren Schnittstellen zur zeitgenössischen Kunst. Unter dem Titel Un Tune – Exploring Sonic Affect befasst sich das CTM Festival 2015 mit den affektiven Potentialen von Frequenzen, Klang und Musik.
Im Mittelpunkt des Interesses stehen Phänomene wie ASMR, Flicker, sensorische Substitution, Psychoakustik, Neo-Psychedelik oder taktile Vibrationen. Die in der Ausstellung vertretenen Künstlerinnen und Künstler nutzen die affektiven Potenziale von Geräuschen, Frequenzen, Licht und Bildern, um menschlichen und nicht-menschlichen Körpern auf ebenso beunruhigende wie emphatische Weise nahe zu rücken. Das künstlerische Experimentieren mit affektiven und somatischen Wirkungen eröffnet Möglichkeiten des Stimmens und Ent-Stimmens, Variationen eines Mehrklangs aus Energie, Körper und Maschine. »Un Tune« dient dabei auch als übergreifende Methapher, die Potentiale verweist, die in der zeitweisen Auflösung eines habituellen oder konsensualen Zustandes liegen.

Mit Arbeiten von:
Anita Ackermann [DE] / Anke Eckardt [DE] / Emptyset [UK] / Graw Böckler [DE] / Derek Holzer [US] / Matthijs Munnik [NL] / Nik Nowak [DE] / Konrad Smolenski [PL] / Claire Tolan [US] / Mario de Vega [MX] / Zorka Wollny [PL] / Zimoun [CH]

Externe Orte:

Chris Salter, TeZ and Valérie Lamontagne [INT]*
Jan St. Werner & Karl Kliem [DE]**

Die Ausstellung wird begleitet durch ein Gesprächs-, Workshop- und Vortragsprogramm, das vom 26. – 31.1.2015 im Studio 1 und den Projekträumen stattfindet.
Weitere Informationen...

Nächste Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien:

Informationen folgen in Kürze

Weitere Ausstellung im Projektraum 1 :

– Zur Zeit keine Ausstellung des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien –

für aktuelle Infos siehe: www.kunstquartier-bethanien.de

Tokyo Wonder Site Residenz – Raum 139 1. OG. Bethanien

Seit Dezember 2014 ist NAO NISHIHARA Stipendiat von Tokyo Wonder Site Berlin.

Reise der Ohren
Ausstellung und Performance

Eröffnung: Freitag 16. Januar 2015, 19-23 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. – 25. Januar 2015
Öffnungszeiten: 14-19 Uhr (außer Montag 19.01.)
Finissage Sonntag 25. Januar 2015, 19-23 Uhr

PERFORMANCE
Samstag 17. Januar, 18:00 - Solo
Sonntag 18. Januar 15:00 -, 18:00 - Duo*
*mit Ryuhei Fujita (Zeichnung)
Freitag 23. Januar 18:00 - Solo
Sonntag 25. Januar 18:00 - Solo

Ausstellung im Partnerschaftsraum:

– Zur Zeit keine Ausstellung –

Weitere Informationen/Aktuelles:

Newsletter:
Wenn Sie unser Newsletter bestellen möchten, schreiben Sie bitte eine Email mit dem Betreff "subscribe": bauer[at]kunstraumkreuzberg.de

Praktikum:
Interesse an einem studiumbegleitenden Praktikum im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien?
Der Kunstraum Kreuzberg bietet regelmäßig Praktika an. Voraussetzungen: Lust und Interesse Kunstausstellungen zu organisieren, bei der Öffentlichkeitsarbeit mitzuarbeiten, bei den Veranstaltungen mitzuwirken... Wir können leider kein Geld anbieten aber wichtige Erfahrungen und Kenntnisse, konkrete und spannende Einblicke in die Arbeit einer Kunstinstitution, Arbeit im Team, Verantwortung, Netzwerke, u.v.a. Das Praktikum dauert ca. 3 Monate und umfasst in der Regel 30 St./Woche, es sei denn es ist ein Pflichtpraktikum für die Ausbildung, das mehr Stunden beinhaltet.
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung an: bethanien[at]kunstraumkreuzberg.de

Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ist eine Kommunale Galerie des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg und erhält hierüber seine Grundfinanzierung.
Der Kunstraum ist Mitglied im Arbeitskreis der Kommunalen Galerien Berlin: www.kgberlin.net
Seit 2014 wird die Arbeit des Kunstraumes unterstützt aus Mitteln der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten: Ausstellungsfonds Kommunale Galerien

Weitere Hinweise über Ausstellungen in Berlin erhalten Sie unter:

Informationen zu den touristischen Angeboten in Friedrichshain-Kreuzberg erhalten Sie unter: www.tourismus-friedrichshain-kreuzberg.de

Informationen zu Angeboten in Kreuzberg und nützliche Adressen erhalten Sie unter: www.x-berg.info

Der Kunstraum Kreuzberg ist eine Einrichtung des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg. Informationen zum Fachbereich Kultur und Geschichte des Bezirksamtes erhalten Sie unter: www.kulturamt-friedrichshain-kreuzberg.de

Der Kunstraum Kreuzberg ist im Bethanien geblieben! Das Bethanien heisst jetzt Kunstquartier Bethanien!
Der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ist weiterhin gemeinsam mit der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg und der Druckwerkstatt des Kulturwerks des bbk-berlin Ankernutzer im Bethanien. Das Bethanien bleibt ein avanciertes Zentrum der künstlerischen Produktion und Präsentation. Lediglich die Künstlerhaus Bethanien GmbH ist Ende Juni 2010 mit ihrem Atelierprogramm aus dem Bethanien ausgezogen und hat einen neuen Standort in Kreuzberg bezogen:www.kuenstlerhausbethanien.de
Die freiwerdenden Flächen werden durch öffentliche künstlerische Einrichtungen und Institutionen genutzt. Der Kulturstandort Bethanien wird weiter ausgebaut! Seit dem 01. Juli 2010 heisst das Bethanien Kunstquartier Bethanien! Seit dem 1. September 2010 sind 17 KünstlerInnen aus dem Berliner Atelierprogramm eingezogen. Ab März 2011 sind die Theaterplattform und interdisziplinäre Projekträume eingezogen. Bereits seit Ende Mai 2010 hat das Café-Restaurant "3Schwestern" geöffnet...
Weitere Informationen: www.kunstquartier-bethanien.de

Einen ausführlichen Flyer zum Kunstquartier Bethanien können Sie hier auf Deutsch oder Englisch herunterladen.

Kulturelle Bildung:
Seit 1. Februar 2007 hat der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien im Rahmen der Offensive für kulturelle Bildung des Rates für die Künste Patenschaften mit zwei Berliner Schulen übernommen:
www.rat-fuer-die-kuenste.de
www.fichtelgebirge-gs.cidsnet.de und www.fippev.de
www.loewe.cidsnet.de