Zum Artikel springen

mariannenplatz 2
10997 berlin
u-bahn kottbusser tor

tel.:030/90298-1455
fax: 030/90298-1453
e-mail


öffnungszeiten:
täglich: 12 - 19 uhr
führung auf anfrage

eintritt frei


Aktuelle Ausstellung:

Objects in a Room

08. November 2014 bis 11. Januar 2015
(geschlossen am 24.+25.+31.12.2014 und 01.01.2015)


Eine Ausstellung des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien konzipiert durch Zoë Claire Miller und
Eli Skatvedt.

Gegenstand dieser Ausstellung sind Gegenstände. Der Fokus liegt auf Arbeiten, die sich eher
intuitiv begreifen lassen und sich vielmehr für eine Begegnung auf einer emotionalen Ebene
eignen als auf einer theoretisch-konzeptuellen. Dennoch lassen sich verschiedene Theorien zur
Rolle des Objekts an ihnen erproben, so etwa Frieds Theatralität der Objekte oder Heideggers
Dinglichkeit. Singuläre Objekte werden gemeinsam mit Arbeiten präsentiert, die sich mit
Objektkultur und -kult auseinandersetzen.
Die Räumlichkeiten des Kunstraum Kreuzbergs sind als Ausstellungsfläche unkonventionell –
widerhallende Korridore, Nischen und Schlupfwinkel, Räume, die in weitere Flächen münden oder
sich abrupt schließen, Spuren jahrzehntelanger Nutzung, Ad-hoc-Einbauten, Reparaturen und
Verfall. Der Gros der ausstellenden Künstler/innen hat neue, wenn nicht ortsspezifische so doch
ortssensible Arbeiten für diesen verwinkelten Ort geschaffen. Ein komplexes Objekt widersetzt
sich grundsätzlich der einseitigen Betrachtung des für den Bildschirm optimierten Einzelbilds, erst
in der Multiperspektivität, dem Drumherumlaufen lässt es sich wirklich erschließen.
Dementsprechend bieten alle Ausstellungräume in ihrer Summe die Möglichkeit eines
Spaziergangs durch eine innere Landschaft, ohne Wegweiser oder sonstige Ausschilderungen. Die
Ausstellung lädt den Betrachter ein, ein nichtlineares Narrativ eines zeitgenössischen
Objektverständnisses nachzugehen, mithilfe einer Auswahl von Kunstwerken, die antithetische
und doch komplementäre Verständnisse der Objekthaftigkeit in unterschiedlichsten Kontexten
darstellen.


KünstlerInnen:

Daniela Baldelli, Andreas Blank, Jessica Jackson Hutchins, Rachel De Joode, Antoanetta Marinov,
Zoë Claire Miller, Marco Montiel-Soto, Pierre-Etienne Morelle, Jens Nippert, Aurora Passero, Sara
Pfrommer, Katrin Rother, Thomas Schroeren, Eli Skatvedt und Lisa Tiemann.

Begleitprogramm:

 
Samstag, 22. November 2014, 19 Uhr im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Screenings: Ein Trip durch Rituale, Klänge und Traditionen von Cariaco bis Panaquire
Die Präsentation eines Archivs von Videoaufnahmen ethnologischer und musikologischer Natur,
die von Oswaldo Lares Sotos Expeditionen durch Venezuela in den Jahren 1969-1981 stammen.
Die Filme sind vorher noch nie gezeigt worden.
Kuratiert von Marco Montiel-Soto, präsentiert von Guillermo Lares und Laura Jordan.


Donnerstag, 11. Dezember 2014, 12-17 Uhr im Haupteingangsbereich des Bethaniens
Antoanetta Marinov: Commerce by Artist
In zwei Zyklen einer tagelangen, interaktiven Darbietung setzt Antoanetta Marinov ihre
performative Serie „Commerce by Artist” fort, bei der sie Passanten Editionen von
Fundgegenständen offeriert. Im Rahmen dieser Serie arbeitet Marinov mit poetischen Gesten im
Spannungsfeld zwischen Kunst und Markt.


Sonntag, 11. Januar 2015, 19 Uhr im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Konzert: Schneider TM / Tomoko Nakasato / Jochen Arbeit / Claas Großzeit
ATK (Aufladetechnische Konferenz) ist ein freies Musik - und Performancekonzept von Jochen
Arbeit (Einstürzende Neubauten, Automat) und Dirk Dresselhaus (Schneider TM, Angel), das einen
Rahmen bietet in dem geistesverwandte Klangkünstler und auch Performer anderer Disziplinen die
Ergebnisse ihrer Forschungen öffentlich präsentieren können. Bei diesem Konzert, das innerhalb
der Ausstellung stattfindet, wird ATK von der Tänzerin Tomoko Nakasato (JINN), dem
Perkussionsten Claas Großzeit begleitet.