Zum Artikel springen

mariannenplatz 2
10997 berlin
u-bahn kottbusser tor

tel.:030/90298-1455
fax: 030/90298-1453
e-mail


öffnungszeiten:
täglich: 11 - 20 uhr
führung auf anfrage

eintritt frei


Ausstellung:

Born in the Purple – Viron Erol Vert

 

24. Juni bis 27. August 2017
Eröffnung: Freitag, den 23. Juni, ab 19 Uhr
Begrüßung: Clara Herrmann, Bezirksstadträtin für Kultur und Weiterbildung

Viron

Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und den Fonds für Ausstellungsvergütungen. SAHA unterstützt die Produktion des neuen künstlerischen Projekts von Viron Erol Vert: www.saha.org.tr

Konzipiert von Viron Erol Vert, ko-kuratiert von Didem Yazici und Melina Gersteman

Born in The Purple ist ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt des in Berlin und Istanbul lebenden Künstlers Viron Erol Vert. Dieses findet seine Schwerpunkte in akuten globalen Problemen, in Auseinandersetzungen um kulturelle Vormachtstellung, den Folgen tendenziöser Identitätspolitik und in Überllegungen zur Unumstößlichkeit von Menschenrechten. Neben der Präsentation von 12 neu entwickelten künstleri- schen Positionen kreiert Vert mit dem Porphyra Club einen offenen sozialen Raum innerhalb der Ausstellung, in dem die Besucher und die Gäste eines umfassenden Rahmenprogramms dazu einge- laden sind, ihre Gedanken, ihr Wissen und ihre Empfindungen weiterzugeben, aufzunehmen und zu teilen.
Ausgehend von den eigenen familiären Wurzeln, die weit über den Mittelmeerraum gesponnen sind, in denen sich griechisch–orthodoxe, arabische, levantinische, armenische und sephardische Kulturen treffen und die sich in Istanbul verknüpfen, stellt Vert die jahrhundertealte Geschichte der Metropole sowie deren jüngste Vergangenheit in den Mittelpunkt von Born in The Purple. Die einstige Wohnung seiner Familie im Istanbuler Stadtteil Osmanbey – einem der alten Bezirke, in denen ehemals die nicht–muslimischen Minderheiten der Stadt zu Hause waren – fungiert in der Ausstellung als szenische Rahmung, über die sich die Bespielung der 12 Räume des Kunstraums Kreuzberg/Bethanien entfaltet. Durch Objekte des alltäglichen Lebens, Muster, Melodien, Idiome, Jugend– und Kindheitserinnerungen reflektiert Vert nicht nur die Eigenarten des Status von Minderheiten und die Schwierigkeiten von uneindeutiger staatlicher Zugehörigkeit, sondern bezieht sich auch auf Machtverschiebungen und hegemoniale Konflikte weltweit. Der vielschichtige Einsatz von Material, Form und Dimension in Verts Arbeiten spiegelt die mannigfaltigen Perspektiven wider, aus denen in einer multikulturellen Gesellschaft eine sich verändernde Wirklichkeit betrachtet werden kann.

Born in The Purple (der Purpurgeborene) ist die direkte Übersetzung des griechischen Begriffs Porphyrogennetos; ein Ehrentitel, der einem Kind eines byzantinischen Kaisers verliehen wurde, wenn es in einer besonderen mit purpurfarbenem Stein getäfelten Kammer namens Porphyra im Großen Palast in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, geboren wurde. Einem Kind, das in diesem Raum zur Welt kam, wurde ein vorrangiges Recht auf die Thronfolge eingeräumt. Verts Ausstellung ist eine künstlerische und persönliche Erkundung der Bedeutung und der Auswirkungen von Überlegenheitsvorstellungen. Sie versucht den Willkürlichkeiten und der Veränderlichkeit davon nachzuspüren, wie Privilegien durch Herkunft und Abstammung gerechtfertigt oder an sich gerissen werden. Innerhalb der Ausstellung wird dieses Konzept zur Metapher für sich verlagernde globale Dynamiken, die die Gegenwart und die Zukunft kosmopolitischer Gesellschaften und multikultureller Städte prägen. Wer hat das Recht zu regieren, wer hat das Recht zu bleiben und wer hat das Recht Zuflucht zu finden?

 

PORPHYRA CLUB PROGRAMM

Freitag, 23.06.2017
19:00Uhr: Eröffnung:
Begrüßung Clara Herrmann (Bezirksamt Friedrichshain–Kreuzberg), Stéphane Bauer (Director Kunstraum Kreuzberg/Bethanien), Didem Yacizi (Co–curator)
20:30 Uhr: Purple Sounds

24.6. Saturday | Samstag
14:00 Porphyra Warm Up
Tea, Coffee, Conversation | Tee, Kaffee, Unterhaltung
Lectures & Open Conversations | Vorträge & Gespräche
14:30 Born in The Purple - Who has the Right to Rule?
Byzantine Heritage & Its Influence in the Present Day (en)
Prof. Dr. Johannes Niehoff-Panagiotidis (Institute for Byzantine Studies, Free University Berlin)
15:30 Loose Ends in Turkey's Gordian Knot” (en)
Prof. Dr. Wendy M. K. Shaw (Institute for Art History, Free University Berlin)
16:30 Break | Pause
17:00 Born in The Purple - Who has the Right to Stay? (en)
Alexander Sandy Kaltenborn (Kotti & Co, Berlin)
18:00 Conversations from the Neighborhood: Armenians in Istanbul (tr - de)
Hayko Baydat (Author, Journalist), Shermin Langhoff (Artistic Director, Maxim Gorki Theatre) Tuncay Kulaoglu (Author, Dramaturg)
21:00 PURPLE SOUNDS
PURPLE MEYHANE: Die Gegabelte Hand

25.6. Sunday | Sonntag
Lectures & Open Conversations | Vorträge & Gespräche
Culture: Between Material and Immaterial
16:00 Entanglements of Things and Histories (en)
Prof. Dr. Hans Peter Hahn (Institute for Ethnology, Goethe University Frankfurt)
17:00 Materiality, Making, Collecting and Curating: From the History of the Souvenir to Art and Science (en)
Dr. Marius Kwint (School of Art and Design, Portsmouth University)
19:00 PURPLE SOUNDS
PURPLE MEYHANE: Die Gegabelte Hand

6.7 Thursday | Donnerstag
19:00 Video Screening & Talk | Videovorführung & Gespräch (en)
Leyla Gediz, ?nci Furni, SELF – HELP (9’’, 2011)
(Artists, Istanbul)
20:00 Conversation & Music | Gespräch & Musik
Erzähl mir über Deinen Block / Tell Me About Your Block / Bana Blok’unu Anlat (de - en - tr)
Tülin Duman (Südblock, Berlin) and Guests
22:00 Block DJ Set

20.7 Thursday | Donnerstag
18:00 Workshop
Crisis? What Crisis? On the Difficulties of What Needs to be Done (en)
Mohammad Salemy (Artist Curator Critic, New York)
19:30 “Reisegepäck eines Migranten” (de)
Dipl. Psych. Sahap Eraslan (Psychoanalyst of Intercultural Psychotherapy, Berlin)
20:00 PURPLE SOUNDS

3.8 Thursday | Donnerstag
18:00 Talk | Vortrag
Voluntary Abstinence (en)
Defne Koryürek (Writer, activist, former Slow Food International Council member, Turkey)
19:00 Vortrag / Talk
Questions to Institutions (en)
Vasif Kortun
21:30 Screening at Open Air Cinema Kreuzberg | Filmvorführung im Freiluftkino Kreuzberg
Konstantinokino Yusuf Etiman (Artist, Berlin/Istanbul)
Eintritt frei / free entry
23:00 Late-Night
Born In The Purple & PURPLE SOUNDS
Musik & Essen mit / Music & Food with Yusuf Etiman & Ezgi Kilinçaslan

17.8. Thursday | Donnerstag
17:00 Walking Lecture (en)
Övül Ö. Durmusoglu & Pauline Doutreluingne

18:00 Uhr: Talk / Vortrag (en)
"Parrhesia and Autopiesis: Speaking (about) Oneself as Alternative Political Becoming"
Jonas Tinius (CARMAH/European Ethnology, HU Berlin)

19:00 Uhr: Talk / Vortrag (en)
"Ubi terrarum? (Where in the world?) - To the Memory of my Families"
Beral Madra (Curator, Art Critique, Istanbul)

20:00 Uhr: Talk / Vortrag (en)
„Born in the Purple“ Who hast he right to Future Shelter? 3D Printing and the Manufacturing of Human Habitat"
Kouroush Zarghani (Architect, Berlin)

21:00 Uhr: Late-Night at Born in The Purple / PURPLE SOUNDS


26.8 Saturday | Samstag
16:00 Video-première & Artist Talk | Video-première & Künstlergespräch (en)
Viron Erol Vert with | mit Stéphane Bauer, Didem Yaz?c?, Melina Gerstemann
17:30 Qanun performance by Hasan Al Nour (Musician, Berlin)
18:30 Talk | Vortrag
How do the Biographical Elements Contribute to the Understanding of Art Works? (en)
Misal Adnan Yildiz (Curator, Berlin)
19:30 Performance
Guest appearance by | Gastauftritt von Isabel Lewis (Artist, Berlin)
20:30 Meze Evening & Finissage Party | Mezze-Abend & Finissage-Party
PURPLE SOUNDS

Born In The Purple ist gefördert durch Hauptstadtkulturfonds.
Mit freundlicher Unterstützung von der Senatsverwaltung Kultur und Europa: Ausstel- lungsfonds Kommunale Galerien und Fonds für Ausstellungsvergütung. SAHA unterstützt die Produktion des neuen künstlerischen Projekts von Viron Erol Vert: www.saha.org.tr